Caty Hartung
CATY HARTUNG
Stiftungsvorstand
Es gibt einen Weg zum Glück

Wir haben die Freiheit zu wählen und uns bewusst zu entscheiden. Viele Menschen wissen gar nicht, wie sehr sie eigentlich jede Lebenslage selbst gestalten könnten. Sie sind gefangen in einem Strudel von Gefühlen, Gewohnheiten und Ereignissen, ohne den Abstand zu haben, zu dem was geschieht. Mir selbst wurde diese Freiheit durch einen Satz meines Lehrer bewusst: "Du kannst die guten Zigarren nehmen und die schlechten liegenlassen. Du hast die Wahl, welchen Film Du Dir anschaust". Auf das eigene Erleben übertragen heißt das: "Du folgst entweder guten Gedanken und Situationen und erlebst entsprechende Ergebnisse, oder Du nimmst den Ärger und die Schwierigkeiten ernst und belebst sie dadurch". In dem Moment, wo Du schwierige oder negative Situationen als solche entlarvst, kannst Du sie einfach vorbei ziehen lassen ohne auf sie zu einzugehen. Es geht genau um diesen Augenblick, vor der Tat, vor dem unkontrollierten Gefühlsausbruch. Wenn man das weiß, ist es eigentlich ganz leicht und der Strudel des Lebens wird zu einem angenehmen Fluss.

 zum Projekt