Thomas Schaurer
THOMAS SCHAURER
Winzer und Filmemacher
Eine Geschichte, die man nicht besser erfinden kann

Im Prinzip könnte man sämtliche Gesetze streichen, die sich auf das Leben miteinander beziehen, und durch ein einziges Prinzip ersetzen: Nächstenliebe.
Folter, Mord, Totschlag, Diebstahl oder Betrug sind mit gelebter Nächstenliebe einfach von vornherein ausgeschlossen. Aber zur Nächstenliebe sind momentan auf dieser Welt scheinbar nur die Allerwenigsten bereit oder fähig.
Die Grundlage für Nächstenliebe ist die Fähigkeit, sich in die Lage eines anderen hineinzuversetzen. Mit meiner Arbeit versuche ich daher auch, Menschen dazu zu ermutigen, sich in ihre Mitmenschen hineinzuversetzen.
Das gilt auch für das Thema Missbrauch, denn was nützen die Schlagzeilen in der Zeitung? Viel wichtiger ist es, mich selbst zu fragen, was bedeutet das für mich? Und was kann ich tun, um es zu ändern oder anderen zu helfen.

 zum Projekt