Anna Gamma, Pia Gyger in Jerusalem
ANNA GAMMA, PIA GYGER IN JERUSALEM
Jerusalem - offene Stadt zum Erlernen des Friedens in der Welt

Jerusalem, die Stadt, die von Juden, Christen und Muslimen «Die Heilige» genannt wird, liegt im Fadenkreuz der politischen Konflikte zwischen Palästinensern und Israeli. In Jerusalem verdichten sich ungelöste Menschheitskonflikte.Es überrascht nicht, dass sich im Laufe der Jahrhunderte eine Vielzahl von Mythen um Jerusalem gebildet haben. Ihr Kern sind die prophetischen Verheissungen aller drei Abrahamitischen Religionen, die Jerusalem als Stadt des Friedens ansprechen. Es gilt, den Mythos «Jerusalem, heilige Stadt des Friedens», fruchtbar zu machen für eine tragfähige Friedenslösung.

Das Lassalle-Institut setzt sich dafür ein, dass in Jerusalem – entsprechend der prophetischen Verheissungen der drei Abrahamitischen Religionen – ein offener Raum der Gewaltlosigkeit, der Friedensforschung und Friedenserziehung geschaffen wird.

 www.lassalle-institut.org

 

Bild:Rami Nasrallah, Shlomo Hasson, Anna Gamma, Pia Gyger (Dach des Ecce Homo in der Altstadt von Jerusalem März 2009).